Im Team sind wir unschlagbar!

Die IAA Nutzfahrzeuge 2014 neigt sich langsam dem Ende zu. Das Team hat eine super Leistung gezeigt. Wir hatten oft Stress, mal spielte die Technik verrückt, mal funktionierte der Drucker nicht, eines Morgens stand der Stand halb unter Wasser. Plötzlich hatten sich die wichtigsten Kunden und Besucher alle für die gleiche Zeit angemeldet. Und dann wurde es auf einmal mitten am Tag auf unserem Stand stockfinster – Stromausfall wegen Überlastung!

Improvisation, Spontanität und großer Teamgeist waren gefragt. Am Ende hat trotzdem alles gut geklappt und das Lob von allen Seiten war groß. Und weil das so ist, geht heute Abend das gesamte Team ganz entspannt und mit großer Vorfreude zum Abend der Nutzfahrzeugindustrie in der Münchner Halle. Hier geht es bayrisch zünftig zu und wir werden die Halle rocken…

 

Technik macht Spaß

Das vermittelten Dieter Wlochowicz (Bild oben links) und Sabine Rinke am Montag beim Karrieretag von KIRCHHOFF Automotive. Insgesamt nutzten über 60 Schülerinnen und Schüler sowie Studierende der Fachhochschule Südwestfalen und der BITS das Angebot zum Besuch der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Ein straffes Programm erwartete die jungen Besucher: Eine Standführung, bei der technische Details aber auch ein paar lebhafte Geschichten aus dem Arbeitstag eines Ingenieurs bei KIRCHHOFF Automotive nicht fehlen durften. Danach ging es zu den Nutzfahrzeugherstellern, die Produkte von uns in ihren Fahrzeugen verbauen. Der Weg führte zu Daimler, MAN, Volvo und Renault.

Wer wirklich an Technik und Autos interessiert ist, der erlebte einen tollen Tag auf der IAA Nutzfahrzeuge.

Richtig und schnell gewinnt

Unsere Azubis hatten gestern einen erlebnisreichen Tag auf der IAA Nutzfahrzeugausstellung in Hannover. Standführung, IAA Rallye und tolle Preise – das waren die unangefochtenen Highlights. Wer bei der traditionellen IAA Rallye nicht erfolgreich war, der hatte zumindest die Chance bei MAN oder Daimler tolle Werbegeschenke zu ergattern.

Bei den Gewinnern der Azubirallye ist die Freude groß: Über einen Gutschein für zwei Personen im Aquamagis inkl. 10 Euro Tankgutschein überreicht durch J. Wolfgang Kirchhoff freut sich Jan Schulhoff aus Iserlohn. Er beantwortete 17 von 19 Fragen in nur 39 Minuten richtig und landete damit auf dem 2. Platz.

Til Lukas Schäfer aus Iserlohn brauchte etwas länger, nämlich 1 Stunde und 5 Minuten. Dafür beantwortete er aber 18 von 19 Fragen richtig. Mit dem Ergebnis sicherte er sich den 1. Preis, einen LG Soundbar im Wert von 150 Euro.

Der heiß begehrte Sonderparkschein!

Für manche ist es nur ein buntes DIN A4 Blatt, doch für uns, das Messeteam, ist es DER Parkschein. Jeder will ihn haben! Denn jedem Besitzer ermöglicht er direkt vor der Messehalle zu parken und die vom tagelangen Stehen gestressten Füße zu schonen. „Ich will nächstes Jahr auch so einen Parkschein!“ ,wünscht sich Andreas Heine. Gucken wir mal, ob wir ihm diesen Wunsch erfüllen können…

Besuch von Dr. Matthias Heider, Bundestagsabgeordneter Kreis Olpe und südlicher Märkischer Kreis

Das transatlantisches Freihandelsabkommen (TTIP) war auch im Gespräch mit Dr. Heider (rechts im Bild) wieder mal ein wichtiges Thema. Nachdem wir über die Lightweight Ideen von KIRCHHOFF Automotive für den Truckbereich anhand unserer ausgestellten Produkte diskutiert hatten, waren wir schnell beim Freihandelsabkommen mit den USA. Unser heimischer Bundestagsabgeordnete freute sich darüber, bei uns praktische Beispiele aufgezeigt zu bekommen, um für das Freihandelsabkommen argumentieren zu können. Denn bei einem Cross Car Beam für General Motors müssen wir eine extra Sicherheitsstrebe planen, testen und produzieren, die bei einem europäischen CCB nicht vorgesehen ist. Diese Strebe soll die Verletzungsgefahr verringern, wenn man unangeschnallt in einen Unfall verwickelt wird. Denn in einigen Bundesstaaten der USA gibt es keine Anschnallpflicht! Ein Argument für TTIP, welches man bestimmt künftig von Dr. Heider hören wird.

IAA Nutzfahrzeuge Highlights lassen Männerherzen höher schlagen

Nutzfahrzeuge sind auch große Spielzeuge. Deswegen ist auf  der IAA Nutzfahrzeuge 2014 auch ein bisschen Platz um das Kind im Mann zu wecken. Männer in Anzügen bleiben plötzlich stehen, zücken ihre Smartphones und machen glückselig lächelnd Selfies. Zum Beispiel mit dem Original-Truck aus “Transformers 4”: Der Western Star 5700 OP mit blau-roter Flammenlackierung ist der Liebling aller Kameralinsen. Auf Knopfdruck sagt der beeindruckende Lastwagen mit donnernder Roboterstimme: “My name is Optimus Prime!” Der Anführer der “Autobots” passt auch thematisch zu einem prominent platzierten Ausblick in die Zukunft: Der Future Truck 2025 von Mercedes-Benz wirkt ebenfalls wie gerade einem Science-Fiction-Film entstiegen. Pulsierendes blaues Licht an der gesamten Fahrzeugfront erinnert an das Leuchtdiodenband von K.I.T.T. und zeigt gleichzeitig, dass sich der Lastwagen im autonomen Fahrmodus befindet. Bis zu 80 km/h sind mit dem Highway-Pilot-System möglich, während der Fahrt könnte der Fahrer so zum Beispiel Büroarbeit erledigen oder Telefonkonferenzen führen.

Transformer Optimus-Prime

Mercedes-Future-Truck

 

 

Auf den Spuren der WM-Helden

Bei einem kleinen Ausflug über das Messegelände konnten sich zwei unserer Mitarbeiter fühlen wie Poldi, Schweini & Co. bei ihrem Siegeszug durch Berlin. Der originale Truck steht aktuell auf dem Freigelände der IAA Nutzfahrzeuge. Romina Heller und Kilian Schmitz nutzten die einmalige Gelegenheit, zu den anderen Besuchern herunter zu jubeln. Die Fußbälle gab es übrigens bei MAN als Giveaway.

“Nachhaltig mobil und sicher” – Interview mit Arndt G. Kirchhoff in der Messezeitung “IAA aktuell”

Die Zeitung “IAA aktuell” berichtet täglich vom Geschehen auf der IAA und informiert gleichzeitig Aussteller und Besucher über Unternehmen, Produkte und Trends. In einem halbseitigen Interview wirbt Arndt G. Kirchhoff für Stahl als nachhaltigen Werkstoff mit Innovationspotenzial.

IAA aktuell_Nachhaltig mobil und sicher_25.09.2014

Heute ist Trucker-Tag!

Kundenbesuche waren gestern. Heute ist “Trucker-Tag”. Schon beim Frühstück haben wir daher überlegt, ob es nicht sinnvoller wäre, heute von weißem Hemd und weißer Bluse lieber auf karierte Flanell-Hemden mit Lederweste und Cowboyhut zu wechseln.  Denn das Publikum besteht heute ganz klar aus LKW-Fans und Berufskraftfahrern, die ihren Familien zeigen, was alles in einem Truck steckt. Unsere Grafiken, die zeigen, welches Teil wo im LKW sitzt, kommen hierbei wirklich gut an.

Wir müssen jedoch zugeben, dass die vergangenen Tage für uns als Standbesetzung deutlich spannender waren. Nebenbei war heute Morgen sogar Zeit, an einer neuen Schmuckkollektion für KIRCHHOFF Automotive zu arbeiten, aber sehen Sie selbst:

 

Politischer Besuch

Gleich zwei VIP-Rundgänge führten am Donnerstag politische Prominenz auf unseren Stand. Den Anfang machte Katherina Reiche, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Sie war zusammen mit VDA Geschäftsführer Dr. Ulrich Eichhorn auf der Messe unterwegs. Wolfgang Kirchhoff und Andreas Heine begrüßten die Gruppe und führten über den Stand. Besonders freute sich die sympathische Staatssekretärin über eine kleine Aufmerksamkeit, die ihr Andreas Heine zum Ende des Besuchs überreichte: eine B-Säule aus Schokolade. Am späten Nachmittag informierte sich dann Roland Werner, Staatssekretär im Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Sachsen, zusammen mit einigen Begleitern über unser Unternehmen und natürlich die ausgestellten Produkte. Wolfgang Kirchhoff und Andreas Heine übernahmen auch hier die Standführung.

Logistik mal anders

Wer einen der begehrten Parkscheine ergattert, ist meist ein gern gesehener Kollege und kann sich sicher sein, viele charmante Anfragen zwecks Mitfahrgelegenheiten zu bekommen. Besser noch, wer einen Sonderparkschein direkt für das Messegelände hat. Solche Kollegen machen sich gleich noch viel beliebter.

Klar, dass wir alles geben, um die begehrten Papp-Schilder bestmöglich zu nutzen. Die Planung und Koordination ist allerdings nicht ganz ohne…

Ghostbusters bei der Eröffnungsfeier

Mit einer KIRCHHOFF Automotive blauen Ghostbusters Show ist heute Morgen die Eröffnungsfeier der IAA gestartet. Sich abseilende Einsatztrupps sprühten weißen Rauch auf die Leinwand und legten damit das riesengroße Logo der Messe frei. Das sah klasse aus und war ein gelungener Start. Dann kamen die obligatorischen Reden. Auffällig war, dass der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt beim Publikum nicht so gut ankam. Seine Ausführungen wurden vergleichsweise wenig beklatscht. Die Mautdiskussion verfolgt ihn auch auf die IAA. Interessant waren hingegen die Ausführungen von VDA Präsident Matthias Wissmann zur Umweltfreundlichkeit der neuen Euro 6 Trucks. Wer glaubt, LKW verpesten die Luft, sollte diese Aussage noch einmal überdenken, bevor er sie demnächst im Freundeskreis zum Besten gibt. Kaum zu glauben aber wahr: Ein moderner, vollbeladender 40 Tonnen LKW bläst auf der
Strecke von Berlin nach Hannover so viel oder so wenig Feinstaub in die Luft
wie ein Raucher mit einer Schachtel Zigaretten. Das sollte man weiter erzählen.

Große Eröffnungsfeier auf der IAA Nutzfahrzeuge 2014

Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur eröffnet heute in Hannover die 65. IAA Nutzfahrzeuge. Die Eröffnungsfeier beginnt um 10.00 Uhr und wird via Live-Stream auf www.iaa.de und www.vda.de übertragen.

Zunächst spricht Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie
(VDA). Der VDA ist Veranstalter der IAA Nutzfahrzeuge. Stefan Schostok,
Oberbürgermeister von Hannover, und Stephan Weil, Ministerpräsident von
Niedersachsen, werden Grußworte an die rund hochrangigen 700 Gäste richten.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt

Wie man Bockwurst und Kartoffelsalat richtig in Szene setzt

Eigentlich ein eher langweiliges Gericht: Bockwurst mit Kartoffelsalat. Richtig drappiert und in Szene gesetzt, wirkt das Ganze jedoch fast schon wie eine edle Speise. Suna Üstün sei Dank. Sie ist unsere Küchenfee auf dem Messestand und lässt keine Wünsche offen. Ob selbstgemachtes Tiramisu, Blätterteighäppchen mit Lachs oder eben echte Hausmannskost – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und da das Auge bekanntlich mit isst, wird jeder Teller fleißig dekoriert, bevor er unsere nicht mal acht Quadratmeter große Küche verlässt. Man sieht direkt, dass hier kein Anfänger am Werk ist: Suna Üstün betreibt seit etwa zwei Jahren die Kantine im Werk Iserlohn und seitdem wird die Zahl ihrer Fans immer größer.

Es geht los!

Einladend und hell erleuchtet – so präsentiert sich der Messestand von KIRCHHOFF Automotive auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Heute Morgen gab es noch diverse technische Probleme, aber so langsam läuft alles rund. Am Nachmittag erwarten wir den Besuch unserer Gesellschafter und der Geschäftsleitung und wir sind gespannt wie das Feedback auf unseren Stand ausfallen wird.

 

 

Letzter Feinschliff!


Sägen, Bohren, Schrauben – bis tief in die Nacht wurde gestern Abend noch gewerkelt, um unser Unternehmen seit heute Morgen um 8 pünktlich mit einem perfekten IAA-Stand zu präsentieren. Teile unseres Messeteams sind bereits seit gestern vor Ort, um schon einmal die Werbemittel zu verstauen, die Küche in Betrieb zu nehmen und den Stand mit Broschüren zu bestücken. Wir sind nun bestens für den hoffentlich großen Andrang an Pressevertretern und Besuchern gewappnet.

 

Der Countdown läuft – noch eine Woche bis zur IAA Nutzfahrzeuge in Hannover

KIRCHHOFF Automotive stellt aus – auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover, der Leitmesse rund um Mobilität, Transport und Logistik. Dort trifft sich vom 25. September bis 2. Oktober 2014 die automobile Nutzfahrzeug-Welt.

Als traditioneller Zulieferer der Nutzfahrzeugbranche ist KIRCHHOFF Automotive auch dieses Mal wieder dabei. Unter dem Motto WIR.BEWEGEN.ZUKUNFT. stellen wir neueste Technologien im Bereich der Metallumformung sowie verschiedene innovative Multimaterialkonzepte (Kunststoff/Stahl Hybrid) vor. Diese dienen alle dem automobilen Leichtbau und tragen damit zu einer Gewichts- und Co2-Reduzierung bei.

Gleichzeitig präsentieren wir hochmoderne Fertigungs- und Fügeverfahren im Rahmen einer weltweiten Fertigung. Erleben Sie die IAA Nutzfahrzeuge und überzeugen sich von unseren Know-how bei Produktinnovationen für den Karosserieleichtbau im NKW Bereich.
Wir freuen uns auf Sie auf unserem Stand Nr. C42 in Halle 13.